Sport- und Mehrzweckhallen Offenburg

Mehr als ein Dutzend Turn- und Mehrzweckhallen hat Frenger Systemen BV bereits in Offenburg mit energiesparenden Deckenstrahlungsheizungen ausgestattet – und daneben auch Schulmensen und eine Messehalle. Immer wieder entscheidet sich dort die verantwortliche Planungsabteilung für die Frenger-Deckenstrahlungsheizungen und Deckenkühlsysteme. Neben dem optimalen Raumklima und der verbesserten Akustik ist es die Qualität, die hier überzeugt.

Deckenstrahlheizungen

Im Südwesten Deutschlands ist die Sache ganz einfach. Sowohl bei der Sanierung und Modernisierung alter Turnhallen als auch beim Hallenneubau kommen nur die effizientesten Systeme zum Einsatz. Die Stadt Offenburg baut auf die guten Erfahrungen mit FrengerDeckensystemen – und das bereits seit 1990. Im Bereich Heiztechnik werden alle Anlagen im gesamten Offenburger Stadtgebiet einschließlich der elf Ortsteile von hier aus verwaltet und betreut. Das beinhaltet auch Instandsetzungsarbeiten und Modernisierungsmaßnahmen für den zuverlässigen und energieeffizienten Betrieb aller Anlagen.

Sporthallenheizung

„In den Hallen herrscht ein deutlich besseres Klima als früher. Außerdem sind die Frenger-Deckenstrahlungsheizungen völlig wartungsfrei, so dass uns keine Wartungskosten entstehen. Und das weit über 30 Jahre.“

Mitarbeiter der Stadt Offenburg

Zuverlässiger Partner, effiziente Systeme

Offenburgs Partner dabei: die Firma Frenger Systemen BV, vertreten durch die Handelsvertretung Büche GmbH, die seit rund 30 Jahren für den Vertrieb und die Kundenbetreuung vor Ort zuständig ist. 1990 bestellte die Stadt Offenburg bei ihm die erste Frenger-Deckenstrahlungsheizung. Inhaber Winfried Büche erinnert sich: „Wir sind dann schnell zusammengekommen - und seitdem besteht die enge Zusammenarbeit zwischen Offenburg und Frenger Systemen – zur beiderseitigen großen Zufriedenheit.“ Umfassende Betreuung und gute Produkte mit hohem Wirkungsgrad – es ist kein Geheimnis, mit welchen Mitteln man einen guten Kunden gewinnen und behalten kann. Die Stadt Offenburg hat seitdem zahlreiche Sporthallen, Schulmensen und auch eine Messehalle mit den modernen, energiesparenden Deckensystemen ausgestattet. Jüngstes Projekt ist die Sport- und Festhalle im Ortsteil Weier. Sie wurde modernisiert und wird jetzt durch eine Paneeldeckenstrahlungsheizung des Typs S-85 effizient beheizt. Die gelochte Ausführung verbessert die Akustik in der Mehrzweckhalle erheblich. Bei Bedarf wird die Halle jetzt innerhalb kurzer Zeit energiesparend aufgeheizt.

DIN-geprüfte Ballwurfsicherheit und Beleuchtung

Sonderlackierungen wie die zwei unterschiedlichen Grüntöne in der 44 Meter langen und 44 Meter breiten Drei-Feld Sporthalle des Oken-Gymnasiums oder in der gut 1.900 qm großen Zwei-Feld-Sporthalle NordWest sind einfach möglich. In letzterer sind die Deckenstrahlplatten des Typs ECO EVO in zwei verschiedenen Grüntönen ausgeführt. Darüber hinaus sind sie, wie die meisten der 14 Offenburger Turnhallen, mit Einbauleuchten versehen. Deren Ballwurfsicherheit ist ebenso wie die der Deckenstrahlplatten selbst nach DIN 18032 geprüft.

Warmer Fußboden und warme Geräte

Der Volleyballclub Offenburg spielte bis 2019 in der zweiten Bundesliga. Er trainiert in der Nord-West-Sporthalle ebenso wie auch das Kampfsportzentrum. „Die Strahlungswärme wärmt dort, wo die Strahlung auf Gegenstände trifft. Daher ist der Fußboden stets angenehm warm, ohne überhitzt zu sein. Die barfuß trainierenden Judokas freuen sich sehr über die Hallentemperatur seit der Sanierung. Nie wieder kalte Fußböden, stets angenehm temperierte Matten.

Wichtig in einer Sporthalle sind ein angenehm warmer, aber nicht zu heißer Fußboden und angenehm temperierte Sportgeräte. Ein Effekt, der mit einer konventionellen Luft- oder Fußbodenheizung kaum erzielt werden kann.

Ein weiteres Plus: Die Lufttemperatur kann bei gleicher Behaglichkeit um 2°C bis 3°C niedriger sein als bei einer herkömmlichen Heizung. Als Faustregel gilt: ein Grad Celsius niedrigere Lufttemperatur = 6 % Energieeinsparung. Offenburg hat außerdem die hohe Energieeinsparung dokumentiert. So ist der Energieverbrauch in zwanzig Jahren (von 1986 bis 2006) nachweislich auf ein Drittel des ursprünglichen Verbrauchs gesunken.

Sporthallenheizung

Geringes Gewicht, hohe Energieeinsparung

Seit dem Dacheinsturz der Eissporthalle in Bad Reichenhall Anfang 2006 ist das Deckengewicht bei vielen Bauämtern in den Mittelpunkt gerückt. Hier war das Bauamt Offenburg seiner Zeit weit voraus. Bereits seit 2002 wurden die städtischen Sporthallen sukzessive saniert. Dabei wird besonders Wert auf die Tragfähigkeit der Decken und die Effizienz sowie die Wirkungsgrade der Heizsystemen geachtet. „Dank des geringen Gewichts der Frenger-Deckenstrahlplatten sind wir absolut auf der sicheren Seite, einen Einsturz haben wir nicht zu befürchten“, so der Offenburger Mitarbeiter weiter. Hier punktet die Paneeldeckenstrahlungsheizung, die vollflächig an der Decke montiert wird, mit einem Gewicht von 13 bis 16 kg/m². Und auch das Gewicht der Deckenstrahlplatten, die niedrige 15 % bis maximal 30 % der Deckenfläche einnehmen, liegt nur bei rund 14 kg/m² – einschließlich Wasserfüllung. Damit beträgt die typische Dachflächenlast geringe drei bis fünf kg/m² im betriebsfertigen Zustand: ein Wert, bei dem sich kein Hallenbetreiber mehr Sorgen um einen Deckeneinsturz machen muss!

Nach der Modernisierung der 14 Sporthallen und der anderen Objekte spart die Stadt nun erheblich Energie. Für Offenburg gilt daher: Im Dutzend besser - dank zuverlässiger, ballwurfsicherer und effizienter Technik.

Folgende Produkte kommen zum Einsatz

Deckenstrahlplatte ECO EVO PLUS

Effektive Heizungssysteme, die Energie sparen und in jedem Raum behagliche Wärme schaffen – das war das Ziel unserer Entwicklungsarbeit in Zusammenarbeit mit verschiedenen deutschen Universitäten.

Weiter lesen

Paneel-Deckenstrahlheizung S-85/A-85

Hier kommt mit unserer S-85 die Hallenheizung der nächsten Generation, überzeugt sie doch mit einer umfassenden, integrierten Technik für Heizung, Akustik, Deckenverkleidung und Beleuchtung.

Weiter lesen

Deckenstrahlsegel SMARTLINE

Unser SMARTLINE Heiz- und Kühlsegel ist ein echtes Multitalent – Heizen, Kühlen, beste Schallabsorption und Integration von Leuchten sind nur einige der Funktionen, die das Heiz- und Kühlsegel perfekt erfüllt.

Weiter lesen

Deckenstrahlheizung mit LED-Beleuchtung

Decken sind auch schon ohne Heiz- und Kühlelemente Funktionsträger. Deshalb erhalten Sie bei der FRENGER SYSTEMEN BV integrierte LED-Einbauleuchten für viele Varianten unserer Deckenstrahlheizungen.

Weiter lesen

weitere mögliche Produkte in Sport- & Turnhallen

Deckenstrahlplatte ECO EVO PLUS SD

Die ECO EVO PLUS SD ist die konsequente Weiterentwicklung der ECO EVO PLUS, die wir gemeinsam mit führenden Universitäten entwickelt haben. Profitieren Sie von einer zusätzlichen Energieersparnis.

Weiter lesen

Deckenstrahlplatte ECO EVO Plus² SD

Hocheffiziente Deckenstrahlplatten nochmals deutlich effizienter machen. Dieses große Ziel haben wir uns gesetzt – und mit Einführung der ECO EVO PLUS² auch erreicht.

Weiter lesen

Deckenstrahlplatte ECO EVO Flat

Leistungsfähig, effizient und ein echter Hingucker – das ist die flache Deckenstrahlheizung ECO EVO Flat. Energieeinsparungen von bis zu 50 % sind möglich. Und das bei absoluter Wartungsfreiheit.

Weiter lesen

Akustik-Volumenabsorber für Heiz- und Kühlsegel

Der Akustik-Volumenabsorber AVA ist ein innovatives, einfach zu montierendes Bauteil. In Verbindung mit den FRENGER-Deckensegeln SMARTLINE verbessert es erheblich Nachhallzeit und Schallschutz.

Weiter lesen

Regelung von Deckenstrahlplatten mit PHR

Die Regeleinheit Plug & Heat Raumkomfort, kurz PHR, regelt und steuert die Deckenstrahlplatten von Frenger. Sie ist steckerfertig vorkonfiguriert, einfach einzubauen und bietet einsatzbereite Software.

Weiter lesen

Download PDF

Im Dutzend besser: Zuverlässige Technik, ballwurfsicher und effizient

14 Turn- und Mehrzweckhallen der Stadt Offenburg saniert und mit effizienter Deckenstrahlheizung ausgerüstet