Intenta: Büroneubau in Chemnitz

Einen sechsstelligen Betrag hat der Softwareentwickler Intenta in seinen Hauptstandort Chemnitz investiert. Die gute Geschäftsentwicklung mit ständig steigender Mitarbeiterzahl machte eine Erweiterung des Firmensitzes notwendig. Der Neubau konnte nach mehrmonatiger Bauzeit Ende 2017 bezogen werden. Nun sorgen Heiz- und Kühlsegel von Frenger Systemen BV stets für angenehme Temperaturen im Gebäude.

Deckenheizung für Büro- und Verwaltungsgebäude bei Intenta

Die rund 2.000 Quadratmeter große Bürofläche gliedert sich in mehrere Einzelbüros und ein Großraumbüro. Hier arbeiten die Geschäftsleitung sowie die Mitarbeiter der Verwaltung, Software Entwickler und Ingenieure. Der repräsentative Konferenzraum ist in einem Bereich mit besonders breiter Fensterfront untergebracht. Ziel war es gewesen, den Neubau von innen und außen architektonisch angepasst in die Umgebung zu integrieren. So harmoniert der farblich angepasste, abgerundete Klinkerbau mit bodentiefen Fenstern mit den Gebäuden in der Nachbarschaft.

Mehr Platz, moderne Architektur und ein optimales Raumklima

In den Räumen wurde bewusst auf Zwischendecken verzichtet, um eine Assoziation zur benachbarten Industriearchitektur herzustellen. An die sichtbaren Installationen unterhalb der Raumdecken wurden besondere, ästhetische Ansprüche gestellt. Zusätzlich waren spezielle Lösungen zur Verbesserung der Akustik in den Räumen erforderlich, da die dominierenden Baumaterialien Glas und Beton keine Reduzierung der Nachhallzeiten ermöglichen.

Diese Herausforderung meisterte die Planungsgesellschaft mit flexibel anpassbaren Heiz- und Kühlsegeln von Frenger Systemen BV. Die wartungsfreien Smartline-Deckensysteme sind großflächig und in unterschiedlicher Zusammenstellung als Einzelsegel oder in Gruppen eingebaut.

Im Empfangsbereich, der Cafeteria im Untergeschoss sowie in den Einzelbüros regulieren die Heiz- und Kühlsegel nun die Temperaturen gemäß der Arbeitsstätten-Verordnung. Dank ihrer perforierten Unterseite wurde die Raumakustik weiter optimiert. Ein weiterer Vorteil ist die robuste, kälte- und hitzeunempfindliche Verbindung der Elemente durch patentierte Magnettechnik.

Temperaturregelung bei Intenta durch Heiz- und Kühlsegel

"Seit unserem Einzug haben wir ja bereits einen kalten Winter und einen teils sehr warmen Frühling erlebt. Hier haben uns die Heiz- und Kühlsegel schon von ihrer Leistungsfähigkeit überzeugt. Es gibt keinerlei störende Zugerscheinungen, wie sie von herkömmlichen Klimaanlagen bekannt sind.“

Mike Ludwig, Bautechniker bei Intenta GmbH, 8 Monate nach Einzug in den Neubau

Fakten der Auslegung

Der Heizbetrieb erfolgt über die im Niedertemperaturbereich betriebenen Heiz- und Kühlsegel. Die gewünschte Raumtemperatur beträgt 20° C. Mit dieser Systemanlage wird eine Gesamtheizleistung von 81,2 kW erzielt. Im Kühlbetrieb beläuft sich die Vorlauftemperatur auf 16° C und die Rücklauftemperatur auf 19° C. Die Gesamtkühlleistung beträgt dann 18,2 kW.

Gesamtheizleistung von 81,2 kW

Über die Intenta GmbH

Die 2011 gegründete Intenta GmbH mit einem weiteren Standort in Ingolstadt entwickelt unter anderem Software für Fahrassistenzsysteme, die auch autonomes Fahren ermöglichen sollen. Und mit ihren Systemen zur Objekt- und Personenerkennung werden beispielsweise Banken in ganz Deutschland ausgestattet.

Folgende Produkte kommen zum Einsatz

Deckenstrahlsegel SMARTLINE

Unser SMARTLINE Heiz- und Kühlsegel ist ein echtes Multitalent – Heizen, Kühlen, beste Schallabsorption und Integration von Leuchten sind nur einige der Funktionen, die das Heiz- und Kühlsegel perfekt erfüllt.

Weiter lesen

Akustik-Volumenabsorber für Heiz- und Kühlsegel

Der Akustik-Volumenabsorber AVA ist ein innovatives, einfach zu montierendes Bauteil. In Verbindung mit den FRENGER-Deckensegeln SMARTLINE verbessert es erheblich Nachhallzeit und Schallschutz.

Weiter lesen

weitere mögliche Produkte in Büros und Verwaltungsgebäuden

Heiz- und Kühlsegel COOLFORM 

Es gibt häufig Situationen, in denen die Kühlleistung einer normalen Kühldecke oder eines Standard-Kühlsegels nicht ausreicht. Dann kommt unser Hochleistungskühlsegel COOLFORM zum Einsatz.

Weiter lesen

Heiz- und Kühldecke KD-KH aus Metall

Durchdachte Konstruktion, hohe Materialgüte, flexible Gestaltung, Langlebigkeit und erstklassige Verarbeitung – damit bestechen die aktiven FRENGER-Heiz- und Kühldecken aus Metall.

Weiter lesen

Gipsheiz- und Kühldecke GK MONOLITH

In der MONOLITH-Kühldecke verbinden sich Eleganz und Funktion. Dieses äußerst flexibel anpassbare System schafft jederzeit ein dazu ein höchst angenehmes Klima in Räumen mit normaler Deckenhöhe.

Weiter lesen

Kühlkonvektor COOLLINE Geräuschlos kühlen

Gleichmäßig kühlen ohne Zugluft und lästige Geräuschkulisse - dazu noch entfeuchten. Energieeffizienz, Wartungsfreiheit und lange Lebensdauer sind weitere Argumente für unseren Kühlkonvektor COOLLINE.

Weiter lesen

Download PDF

Behagliches Raumklima im Büroneubau (Intenta Chemnitz)

Angenehme Raumtemperaturen im Sommer und im Winter dank Heiz- und Kühlsegel in Verbindung mit moderner Architektur