Fachfortbildungen

Knowhow rund um FRENGER Deckenheizungen und Kühlsysteme

Wer aufhört, besser sein zu wollen, hat aufgehört gut zu sein.

Oliver Cromwell 

Wie funktionieren Deckenstrahlplatten? Wie heizen und kühlen unsere Deckenelemente einen Raum und selbst große Hallen? Welche technischen Spezifikationen sollte ich kennen? Wie bekomme ich eine Förderung für meine Deckenheizung? Wir von der FRENGER SYSTEMEN BV wissen, wie komplex das Thema rund um Heizen und Kühlen an der Decke ist. Deshalb geben wir das Knowhow aus jahrzehntelanger Erfahrung an Sie weiter und bringen Sie dabei immer gleich auf den neuesten Stand von Technik und Vorschriften. Nutzen Sie dafür unsere Fachfortbildungen! 

Staatliche Förderung für moderne Heiz- und Kühlsysteme an der Decke 

Förderung mit Hilfen der KFW 

Deckenstrahlungsheizungen werden vom Staat gefördert. Sowohl öffentliche als auch private Bauherren erhalten über verschiedene Förderprogramme von der Kreditanstalt für Wiederaufbau einen Tilgungszuschuss bei der Anschaffung der hocheffizienten Strahlungsheizungen. 

Um diese Förderungen zu erhalten, müssen Sie verschiedene Vorgaben erfüllen. So muss Ihre Heizung einen Strahlungsanteil mindestens 75% haben – ein Wert, den unsere Produkte mühelos erfüllen. Auch Dämmmaßnahmen und bestimmte Vorlauftemperaturen für Ihre Heizkörper gehören zu den Förderbedingungen. Förderfähig sind außerdem unser Kühlsegel COOLLINE und unsere LED-Leuchtmittel. 

Welche Bedingungen ein Heizungssystem oder Leuchtmittel im konkreten Fall erfüllen muss, erarbeiten wir mit Ihnen in dieser Fortbildung. Ebenso informieren Sie hier über die neuesten Förderprogramme, Vorschriften und Richtlinien zur Förderfähigkeit. So sind Sie mit einer unserer Weiterbildungen immer auf dem aktuellen Stand. 

Förderung durch den Landessportbund Hessen e.V. (LSBH) 

Sportvereine, die im Landessportbund Hessen e.V. organisiert sind, können über diesen Dachverein eine Förderung für alle Maßnahmen erhalten, die zur Senkung des Energieverbrauchs und damit der Betriebskosten einer Halle beitragen. Eine Forderung, die unsere Systeme mühelos erfüllen. Gern informieren wir Sie in unserer Fachfortbildung genauer über diese leistungsgebundene Förderung des Vereins näher. 

Anerkannte Fachfortbildungen bei der FRENGER SYSTEMEN BV 

Steigen Sie mit unseren Weiterbildungen tief ein in die Materie von Funktionsweisen,  Einsatzmöglichkeiten und Grenzen unserer Produkte. Lernen Sie alles Wissenswerte über die verschiedenen Normen und deren Inhalte. Dabei verbinden wir die notwendige Theorie immer mit der Praxis und werfen deshalb auch einen Blick auf die Auswirkungen auf Ihre tägliche Planungspraxis und deren Parameter. Mit dem Wissensvorsprung aus den Fortbildungsmodulen der FRENGER AKADEMIE erhalten Sie das Handwerkszeug, künftig mehr als 50% an Brennstoff und bis zu 70% an Antriebsenergie einzusparen. 

Unsere Module in den Fortbildungen: 

  • Energieeinsparung und Reduktion des CO2-Ausstoßes in Sportstätten und Industrieprojekten 
  • stille Kühlung als Alternative für Verwaltung, Produktion und Lehreinrichtungen 

Welche Inhalte erwarten Sie im Modul 1? 

  • Vorteile der Wärmestrahlung 
  • physikalische Grundlagen 
  • Parameter der Planung 
  • Energieeinsparungspotenziale 
  • integrale Planung anhand von Projektbeispielen 
  • Investition und Amortisation 

Welche Inhalte erwarten Sie in Modul 2? 

  • physikalische und physiologische Grundlagen der Kühlung 
  • mit Kühldecken Heizen 
  • Kühlkonvektoren vs. Kühldecke 
  • Parameter der Planung 
  • Betriebskosten und Investition 
  • Projektbeispiele 

Ihr Plus bei Fachfortbildungen von FRENGER: 

  • aktuelles Knowhow vermittelt durch zertifizierte Referenten unseres Hauses und Fachanwälte für Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) und Baurecht 
  • kostenfreie Weiterbildung 
  • frei wählbarer Schulungsort 
  • anerkannte Fortbildungsmaßnahmen bei der Deutschen Energieagentur (DENA) und der Akademie der AKH-Architekten– und Stadtplanerkammer Hessen K.d.ö.R. 

 

Sie haben Fragen dazu? Dann sprechen Sie uns gern an.

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6078 96300 oder können uns über das Formular eine Nachricht zukommen lassen:

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte versuchen Sie es noch einmal. Bitte geben Sie den korrekten Captcha Code ein.