LED-Leuchten von Frenger Systemen BV jetzt noch effizienter

Neue Hochvolt-Versionen zur ISH digital: LED-Leuchtenprogramm komplett überarbeitet


Groß-Umstadt, 16. März 2021: Kann man Gutes noch besser machen? Frenger Systemen BV kann. Der Experte für Heiz- und Kühltechnik hat jetzt sein Angebot an LED-Leuchten aktualisiert und zur ISH digital 2021 im März vorgestellt.

Die neuen Hochvolt-Versionen sind noch wirtschaftlicher als ihre Vorgänger. Sie eignen sich für den Einbau in die hocheffizienten Deckenstrahlheizungen und sind mit Leistungen von 48 bis 120 Watt verfügbar.

Die neuen LED-Leuchten sind ballwurfsicher nach DIN 18032 und EN 13964. Dadurch sind sie ideal für Sporthallen sowie für Logistikzentren, Industrie- und Technikhallen. Auf Wunsch sind die Leuchten dimmbar. Lackierung ist in jedem RAL-Classic-Farbton möglich.


Die neuen Einbauleuchten bieten einen unteren Lichtstromanteil von 100 % und sind für eine Umgebungstemperatur von bis zu 90°C geeignet. Sie zeichnen sich vor allem durch eine sehr hohe Lebensdauer von bis zu 100.000 Betriebsstunden bei mindestens 80 % Restlichtstrom aus.


Mit einem Standard von L80 B10 bieten die neuen LED-Module einen deutlich besseren Leuchtenwert als herkömmliche Systeme. Diese Zahl sagt aus, dass die Leuchten nach 74.000 Betriebsstunden maximal 10 % Verlust ihrer Leuchtkraft bei einer Umgebungstemperatur von (Tc life) von 90 °C bieten. Bei einer realistischen Umgebungstemperatur von nur 55 °C werden sogar 100.000 Betriebsstunden erreicht.


Die Stripes und Treiber der LED bieten Schutzklasse 1, IP20 und sind Zhaga-zertifiziert. Der elektrische Anschluss erfolgt einfach über eine Anschlussklemme. Die Installation der sparsamen LED-Leuchten wird derzeit staatlich gefördert, sowohl als nachträglicher Einbau in vorhandene Deckensysteme von FRENGER als auch bei Erstmontage.


Weitere Informationen über die neuen Hochvolt-LED-Leuchten, auch zum Download, finden Sie hier oder fordern Sie diese kostenfrei als Druckversion über das Kontaktformular an.